Güller freut sich über positive Landesbank-Nachrichten

20. August 2015

Landesbank-Experte: Abenteuer mit Hypo Alpe Adria allerdings noch nicht ausgestanden

Der SPD-Landesbankexperte Harald Güller freut sich über die positive Entwicklung der Bayern-LB, die heute in München ihre Bilanz für das zweite Quartal vorgelegt hat und auf eine Verdopplung ihres Gewinns auf 310 Millionen Euro verwiesen hat. „Es freut mich, dass die Bayerische Landesbank offenbar beim laufenden Geschäft auf einem guten Weg ist“, erklärt der Augsburger Abgeordnete.

Insgesamt seien die Folgen des Fehlkaufs der österreichischen Skandalbank Hypo Alpe Adria allerdings noch nicht verarbeitet. „Hier rechne ich weiter mit Herausforderungen für die Bayerische Landesbank und damit für den Staatshaushalt Bayerns“, erklärt Güller. Der Generalvergleich mit Österreich sei nicht in trockenen Tüchern und habe noch Auswirkungen, unter anderem auf das Eigenkapital der Bayern-LB. Auch mit Blick auf die derzeit sehr ertragreiche Landesbank-Tochter DKB ist Güller noch besorgt: „Hier lauern Risiken aus früheren Immobilien-Geschäften der BayernLB-Tochter“, so der Landesbank-Experte. Längerfristig müsse auch die Frage der Aufgabenstellung der Bayerischen Landesbank diskutiert werden.

(Pressemitteilung der SPD-Landtagsfraktion vom 20.08.2015)

  • 26.08.2016 – 11.09.2016
    Augsburger Plärrer: Schwabens größtes Volksfest | mehr…
  • 31.08.2016, 20:45 Uhr
    Männer-Fußballnationalmannschaft: Freundschaftsspiel vs. Finnland | mehr…
  • 04.09.2016, 20:45 Uhr
    Männer-Fußballnationalmannschaft: WM-Qualifikation @Norwegen | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.294.379.723 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren