Erreichbarkeiten

Mein Abgeordnetenbüro

MdL Harald Güller
Schaezlerstraße 13
86150 Augsburg

Telefon: 0821 3193670
Telefax: 0821 3193671
E-Mail: harald.gueller.sk@bayernspd-landtag.de

Unsere Bürozeiten

Wochentag von - bis
Montag, Mittwoch und Freitag 09:00 bis 13:00 Uhr
Dienstag und Donnerstag 09:00 bis 17:00 Uhr

Meine Mitarbeiter

Karsten Lentge

Seit Dezember 2008 arbeite ich als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Abgeordnetenbüro in Augsburg. Ich organisiere den Bürobetrieb, damit alle optimale Arbeitsvoraussetzungen haben. Hierfür sind gute Vor- und Nachbereitung und Kommunikation wichtig. Als einziger Mitarbeiter bin ich an allen fünf Wochentagen im Büro und versuche den Überblick zu behalten.

Ich interessiere mich selber auch für Politik und bin Mitglied der SPD in meinem Wohnort Aichach. Vom beruflichen Werdegang her bin ich jedoch Sozialwissenschaftler mit den Fächern Sportwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre. Die Leidenschaft zum Sport, insbesondere Fußball, verbindet mich mit meinem Chef. Allerdings kommt es regelmäßig zu „leichten innerbetrieblichen Störungen“, denn Harald Güller ist FCA-Fan, ich dagegen bin Gladbach-Fan. Montags in der Früh ist oft erst einmal eine Spieltagsanalyse fällig, sehr zum Leidwesen der Kolleginnen.

Annette Luckner

Im Abgeordnetenbüro bin ich seit Oktober 2010 für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Das ist eine spannende Aufgabe, denn manchmal ringe ich mit meinem Chef um jedes Wort, manchmal sind wir uns auch schnell einig über einen Text. Politiker werden von „den Medien“ an jedem Halbsatz gemessen, die Bürgerinnen und Bürger dagegen wollen nicht mit Details und Fachbegriffen gepiesackt werden. Den goldenen Mittelweg zu finden ist da oft gar nicht so einfach.

„Nebenbei“ bin ich selbst politisch aktiv, als Dritte Bürgermeisterin in Dinkelscherben, Kreisrätin im Landkreis Augsburg und Präsidiumsmitglied der BayernSPD. Ich habe eine Drei-Tage-Woche und so lässt sich alles gut verbinden und das eine profitiert vom anderen. Als Redakteurin kenne ich die eine Seite, als Politikerin die andere - geschimpft wird über beide Seiten gerne und viel, das ärgert mich manchmal, aber ich kann es auch verstehen.

Sandra Willadt

Seit September 2014 bin ich im Team. Zu meinen Zuständigkeiten gehören zum Beispiel die Organisation der Ablage für unseren Chef und das Versenden der Glückwünsche und Gratulationen zu Geburtstagen und Ehrungen. Weiterhin unterstütze ich meinen Kollegen Karsten Lentge bei der Organisation von Landtagsfahrten und bei den vielen Einladungen, die unser Chef erhält. Als alleinerziehende Mutter von drei Kindern bin ich viermal die Woche vormittags im Büro anzutreffen.

Mitglied in der SPD bin ich „gefühlt“ seit meiner Geburt, denn mein Vater war über 30 Jahre lang Stadtrat in Augsburg und so haben Partei und Politik bei uns daheim immer eine Rolle gespielt. Ich bin stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende im Stadtteil Firnhaberau und Beisitzerin bei der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) Augsburg. Sollte noch Freizeit übrig sein, verbringe ich sie als „Mama-Taxi“ und unternehme viel mit meinen Kindern.

Marei Freund

Ich arbeite hier im Abgeordnetenbüro seit Juni 2015 vor allem an aktuellen Themen und Projekten aus den Stimmkreisen und der Landespolitik und unterstütze Harald Güller bei tief gehenden Recherchen. Die Arbeit eines Berufspolitikers hautnah mitzuerleben und daran mitzuarbeiten, macht mir viel Spaß, ist sehr interessant und vielseitig.

Ganz unbekannt ist mir selbst die SPD natürlich nicht. Nachdem ich jahrelang bei den Jusos Augsburg aktiv war – mittlerweile bin ich fast „zu alt“ – bin ich derzeit Schatzmeisterin in meinem Ortsverein Göggingen und Mitglied im Vorstand der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) Augsburg. Dieses „Hintergrundwissen“ über die Partei und die Arbeit vor Ort hilft mir auch bei der Arbeit hier im Abgeordnetenbüro. Mein Mann ist Stadtrat in Augsburg, daher beschäftige ich mich immer wieder mit Politik, beruflich und privat.

Die SPD in Schwaben

Besuchergruppen

Als Landtagsabgeordneter möchte ich mit Ihnen auch gerne persönlich ins Gespräch kommen und Ihnen meinen Arbeitsplatz, den Landtag, zeigen.

mehr